Axalp 2017 der grosse Tag

Luc hatte es geschafft ,

                                                                               wir  stehen vor "unserem"

                                                                                                                                                             Super Puma in Meiringen

Aber der Reihe nach....vor ein paar Jahren waren  Hans und Kari einen Moment zur falschen Zeit am falschen Ort , was sie für ihr weiteres Leben  vor grosse Herausforderungen stellte.

Sie betrieben aber trotz ihrem Handicap den Modellflug , was ich immer sehr bewunderte.

 

Ich wusste  , sie hatten einen Traum.......

 

Unerreichbar mit dem Rollstuhl..........

 

Sie haben den Ehrgeiz Modellflug zu

betreiben

 

Freunde haben den Ehrgeiz  , den Traum

Axalp  für sie wahr werden zu lassen!!!

Vor vielen Jahren war ich an einem Vortrag eines

Mirage-Piloten im Technorama.

Dieser Vortrag hat mich tief beeindruckt . Egal ob er von einem Überschallflug , von einem Erstflug eines Jung-Piloten ,oder eben der Axalp  geschwärmt hat , er hat es immer mit den folgenden Worten beendet

     

       "  MAN KANN ES NICHT BESCHREIBEN....!!!"

 

Ein Archiv-Bild von Joe zeigt die Mirage auf der Axalp


Am 10 Oktober 2017 war es soweit , Markus , Hans und ich fuhren via Luzern nach Meiringen.

                                                                                                                                                              Dänu und Mike via Bern

                 Und Luc  , der leider nicht dabei sein konnte ,  schickte uns ein Bild von  seiner Sicht

 

 

Lachende Gesichter und ein Kafi zum stärken


 

 

Einer nach dem andern hat den Weg gefunden

 

Auch Joe ist extra nach Meiringen gefahren , um

Fotos für uns machen.


 

 

 

Hier sind  Hans und  Kari beim  "warm-up"

 

Der Gesichtsausdruck von Hans täuscht , er hat schon Freude....


 

Erste Instruktionen von Pesche


 

 

 

 

Flugschein und Passkontrolle , da hatte ich erste Zweifel  , ob das mit dem  gegenwärtigen Gesichtsausdruck von Hans klappt......


 

 

Ladies  and Gentlemen , we have a race !!!

 

                        Hans knapp in Führung ,...

               (auch mit dem Gesichtsausdruck)


                                                   Geschafft!!

Gut hatten wir unseren Bunorm -  Logistiker  Kusi  dabei , er hat die beiden  flugtauglich verpackt.

  

 

Guggst

Du?


                                                                                           Na also geht doch !!!

                                 Bei unserem Start staunten sogar die Kollegen von der schnellen Truppe

                                                                Jetzt durften auch die F18 wieder ran.

                                                              Eindrücke von unserem Flug auf die Axalp

                                                                                          Happy Landing

       Oben angekommen trafen wir Heidi und Brigitte , die den Weg zu Fuss zurückgelegt haben.

Wir wurden herzlich in Empfang genommen  und gleich informiert  wo wir die Vorführung am besten sehen können.

 

 

Unsere beiden "Schöggeler" hatten Pole-Position . Noch näher und die beiden hätten als "Kanonenfutter" geendet.


Die Mädels hatten Champagner mitgebracht , und so konnten wir vor einer traumhaften Kulisse auf Luc und sein Team anstossen.    "Prost"


        Maik+Dänu die Kurzhosen-Equipe

Luftwaffenchef  Müller  im Gespräch mit Brigitte


                                 Nun geht`s los!!!

  Nach 90 Minuten in einer anderen Welt  sind wir als erste  mit  Luftwaffenchef Bernhard Müller zurückgeflogen.


             Zum Abschied noch ein Erinnerungsfoto mit der ganzen Truppe und dem  Luftwaffenchef

                    Bei einer lustigen  Runde  konnten wir den Tag ausklingen lassen ,  ach ja ,

                                                                          da war doch noch etwas....

                            Dieser "ominöse" Ring ist am Mittag über der Axalp aufgetaucht .

Aus Mission  Impossible wurde dank Luc ,  Bernhard Müller und  ihrem Team Mission Axalp.

 Der Kreis hat sich geschlossen . Heute waren Hans und Kari zur richtigen Zeit am richtigen Ort.

        Vielen Dank an alle die dazu beigetragen haben, es ist ein unvergessliches Erlebnis.

 

                                                              Oder wie es der Mirage -Pilot sagte:  

 

                                           "Man kann es nicht beschreiben"